ipg  |  INSTITUT FÜR PSYCHOLOGISCHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG | Privatpraxis für Psychotherapie

konferenz gartenzimmer afrikazimmer mauritiuszimmer empfang

Datenschutzerklärung Internetseite

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Internetseite und das damit verbundene Interesse an unserem Institut.

 

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Für uns gelten die Regelungen der Berufsordnung der Kammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Nordrhein-Westfalen, sowie die gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

 

Emails

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass eine Kontaktaufnahme, beispielsweise per E-Mail, Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter ist nicht möglich.

 

Wir verwenden Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die vom Webbrowser auf dem Endgerät des Nutzers zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden.

 

Zum Betreiben unserer Internetseite verwenden wir Session-Cookies, die ausschließlich dazu dienen, die Funktionalität der Webseite sicherzustellen. Sie werden nach Ende Ihres Besuches automatisch gelöscht.

 

Einbindung von Google Maps

Diese Webseite nutzt Google Maps, einen Kartendienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA, zur Darstellung interaktiver Karten und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen.

 

Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über den Besuch dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse und der im Rahmen der Routenplanerfunktion eingegebenen (Start-) Adresse an Google in den USA übertragen werden.

 

Auf die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google haben wir keinerlei Einfluss und übernehmen keine Verantwortung.

 

Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen

 

Verantwortlich für den Internetauftritt

Dipl.-Psych. Monika Jendrny, Dipl.-Betriebsw. (FH) Heidrun Schell GbR

Institut für Psychologische Gesundheitsf÷rderung

Mauritiussteinweg 1

50676 Köln

Tel. 0221 / 9692039

E-Mail: schell@kompetenzentwicklung.de

 

Betriebliche Datenschutzbeauftragte:

Unsere Datenschutzbeauftrage können Sie unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren:

E-Mail: datenschutz@unfallnachsorge.de

 

Aufsichtsbehörde

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44

40102 Düsseldorf

 

Tel.: 0211/38424-0

Fax: 0211/38424-10

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

Ihr Recht

Klientinnen und Klienten können uns zu unseren Geschäftszeiten kontaktieren und jederzeit Auskunft über ggf. von Ihnen gespeicherte Daten erhalten. Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die wir verarbeiten, sperren, löschen, einschränken oder ändern zu lassen, sofern das Anliegen nicht gegen die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen verstößt.

 

Sie haben zudem das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.

 

Eine uns erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgten Verarbeitung bis zu dem erteilten Widerruf bleibt unberührt.

 

Begriffserläuterung

"Personenbezogene Daten" sind lt. Art. 4 DSGVO Nr. 1 alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

 

Unter "Verarbeitung" versteht man lt. Art. 4 DSGVO Nr. 2 jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

"Pseudonymisierung" ist lt. Art. 4 Nr. 5 DSGVO die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

"Verantwortlicher" ist lt. Art. 4 DSGVO Nr. 7 die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

Ein "Auftragsverarbeiter" ist lt. Art. 4 Nr. 8 DSGVO eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

Als "Empfänger" bezeichnet man eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung. (Art. 4 Nr. 9 DSGVO)

 

"Dritte" sind lt. Art. 4 Nr. 10 DSGVO natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

Eine "Einwilligung" der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. (Art. 4 Nr. 11 DSGVO)

 

"Gesundheitsdaten" sind lt. Art. 4 Nr. 15 DSGVO personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen.

 

Weitere Informationen für Patienten, Klienten und Kooperationspartner bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten

Aktuelles

 

Unsere nächste Fortbildung für TraumatherapeutInnen zum Thema

 

Bedeutung von Bindungs- /Interaktionserfahrungen in der Traumatherapie

 

findet am 23. November 2018 statt.

 

gartenzimmer

Kontakt

Dipl.-Psych.
Monika Jendrny,
Dipl.-Betriebsw. (FH) Heidrun Schell GbR


Mauritiussteinweg 1
50676 K├Âln

Telefon: 0221 969 20 39
Telefax: 0221 969 26 77
Email:

info@kompetenzentwicklung.de